Wallfahrt nach Einsiedeln

2. Juli 2022

«Ich schaffe Neues, siehst du es denn nicht?»

(Jesaja 43,19)


Zweimal ist die traditionelle Wallfahrt der Zürcher Katholikinnen und Katholiken nach Einsiedeln wegen der Pandemie ausgefallen – und jetzt freuen wir uns sehr, dass wir sie wieder aufnehmen können.

Als kantonaler Seelsorgerat und als Generalvikariat laden wir am Samstag, 2. Juli 2022 ein, zur Schwarzen Madonna in Einsiedeln zu pilgern, sei es mit der Bahn, zu Fuss oder mit dem Velo. Anliegen gibt es genug, für die wir beten wollen, allen voran um Frieden in der Ukraine, Afghanistan, Irak, Iran und im Jemen.

In seiner Enzyklika «Fratelli tutti» ruft uns Papst Franziskus zum Umdenken auf, zu Geschwisterlichkeit und zum Einsatz für Menschenrechte. Und in «Laudato si’» macht er auf soziale Ungerechtigkeiten und das Ausbeuten der natürlichen Ressourcen aufmerksam. Dies alles sind Anliegen, die heute höchst aktuell sind.
Menschheitsfamilie und Schöpfung – oder Menschenrechte und Ökologie – legt Papst Franziskus uns mit grosser Dringlichkeit ans Herz, weil sie miteinander verflochten sind. Auch in dem von ihm angestossenen innerkirchlichen «synodalen Prozess» zeigen sich Geschwisterlichkeit, echte Teilhabe an Entscheidungsprozessen und gemeinsame Verantwortung als dringende Anliegen.

Auf dem Weg und besonders auch in der Feier der Eucharistie beten wir um Frieden in der Welt, danken wir für Gelungenes und bitten um Mut, uns auf das Wirken des Heiligen Geistes einzulassen.
Mit unserer Hilfe schafft Gott Neues. Dies zu sehen, kann und soll Mut machen.

 

Alle Informationen über die verschiedenen Wege nach Einsiedeln - mit der Bahn, zu Fuss oder mit dem Velo - finden Sie auf dem Flyer.

Schlagwort:
Adresse Pfarramt
Pfarrei St. Gallus
Dübendorfstrasse 60

8051 Zürich

Tel.: 044 325 30 70
Fax: 044 325 30 71
pfarramt.st-gallus@zh.kath.ch

Öffnungszeiten Sekretariat:

Montag - Freitag
8.00-12.00 / 13.30-17.00 Uhr

während der Schulferien:
Montag - Freitag: 8.00-12.00 Uhr
 
 
Hier finden Sie uns: